Artikel vom
09. März
2021

Heute haben wir für euch ein weiteres Spielerportrait. Einer unserer Aktivposten im Mittelfeld – unser leichtgewichtiger Mittelfeld-Techniker Gianluca „Gianni“ Mamone. Alter: 24 JahreGröße: 1,77Gewicht: 72kgGianni kam von RWO Alzey zum ASV 1898. Seine vorherigen Stationen waren der TSV Schott Mainz und die Wormatia Worms.In Giannis Leben stehen an erster Stelle seine Familie und Freunde, wie er mir im Interview verrät. In seiner Freizeit ist unser Mittelfeldmann ebenfalls sehr sportlich unterwegs. Volleyball, Schwimmen und Fahrrad fahren stehen bei ihm ganz oben auf der Liste.Beruflich arbeitet Gianluca bei der BASF im Controlling und studiert berufsbegleitend noch Business Administration in Mannheim. Giannis persönliche Ziele als Fußballer beim ASV ist es natürlich verletzungsfrei zu bleiben und Woche für Woche die maximale Leistung auf den Platz zu bringen, um somit der Mannschaft und dem Club zu helfen die angestrebten Ziele zu erreichen. „Wir sind alle ehrgeizig, wir sind Sportler und natürlich schaut jeder von uns auch nach oben, aber zunächst ist es für uns wichtig den Leuten in Fußgönheim geilen und erfolgreichen Fußball zu bieten, daran arbeiten wir alle, dann schauen wir weiter“, so Giannis Antwort auf die Frage zu den sportlichen Zielen.„Was beim ASV aktuell auch sehr erfreulich ist, dass zu solch einem frühen Zeitpunkt und trotz Corona bereits feststeht, dass alle unsere Leistungsträger, sowie unser gesamter Trainer- und Betreuerstab für die Saison 2021/22 bereits verlängert haben. Auch wenn wir in der aktuellen Saison noch nicht allzu viele Punktspiele absolvieren konnten, bin ich zuversichtlich, dass wir eine sehr erfolgreiche und gemeinsame Zukunft beim ASV haben werden. Wir alle können es kaum erwarten, bis wir endlich wieder zusammen auf dem Platz stehen und auf Punktejagd gehen können, für uns ist die aktuelle Situation kaum auszuhalten“, so Gianni.“Wir sind alle heiß auf Fußball Gianni und freuen uns wahnsinnig, auf die Fortsetzung der Saison mit euch bzw. wenn der Ball endlich wieder rollen kann. Ich verspreche dir, gemeinsam werden wir beim Restart den Unionbauzentrum Sportpark zum Beben bringen, denn unser erster Heimsieg steht noch aus“, so Stefan Wehe augenzwinkernd.Im Gespräch unser Marketingvorstand Stefan Wehe mit Mittelfeldspieler Gianluca Mamone.Bild: Gianluca Mamone im Zweikampf mit Stürmer Noah Beierle (Bienwald-Kandel)